Gastgeber aus Leidenschaft

...wie die Tiroler Buam nach Salzburg kamen und geblieben sind.

 

Der Robert & die Sarah sind Gastgeber aus Leidenschaft. Die haben sie von Robert’s Eltern Sylviana & Edi mitbekommen, die 1979 das Privathaus Ilona von Sylviana‘s Mutter Chriszentia übernommen haben.

Sie eröffneten das Wirtshaus Tiroler Bua.

Nach einem verheerenden Brand wurde 1983 das Wirtshaus wieder aufgebaut & ein Gästehaus mit 12 Zimmern & einer Sauna errichtet. Nach der Geburt von Sohn Robert wurde aus dem Tiroler Bua die Tiroler Buam.

1991 wurde wieder erweitert – und zwar um 12 Apartments.

2004 stieg Sohn Robert in den Familienbetrieb mit ein & arbeitet seitdem mit Partnerin Sarah & den Eltern Hand in Hand.

Nach weiteren Umbauten & einer Wellnesserweiterung 2007-2011 wurde der Betrieb offiziell von den „Jungen“ übernommen.

Seitdem steckt viel Schweiß & Herzblut in den Tiroler Buam.

2016 wurde das Haus um eine Kochschule erweitert & 2019 wurde noch eine Qualitätsinitiative gestartet, bei der 22 Zimmer renoviert & ein Aufzug eingebaut wurde.

Wie wir die beiden leidenschaftlichen Gastgeber kennen, wird es bei den Tiroler Buam & Madln auch in Zukunft nicht langweilig, also bleibt gespannt!

Sarah & Robert Mair

Hotel G'schicht'n

 

  • 1979 Aus dem ehemaligen Elternhaus von Sylviana, dem "Haus Ilona", wird das Wirtshaus "Zum Tiroler Bua".
  • 1983 Brand des Wirtshauses - danach Erweiterung um 12 Zimmer & Saunabereich im Tiroler K-Stil.
  • 1991 Erweiterung um 12 Apartments.
  • 2007 Erweiterung um ein Wellnesshaus.
  • 2011 Übernahme von Hotel & Restaurant durch Sohn Robert und seine Frau Sarah.
  • 2016 Gründung Mair's Koch.Schule.
  • 2019 Qualitätsoffensive mit Renovierung von 22 Zimmern.