Slow Food Halbpension

Prost & Mahlzeit

Wer bei den Tiroler Buam seinen Urlaub verbringt, hat kulinarisch die Qual der Wahl.

Will ich mich, ohne jeden Tag überlegen zu müssen, einfach den ganzen Tag lukullisch verwöhnen lassen oder doch lieber die große Restaurantvielfalt im Tal testen?

Will ich an einem Abend bei Robert & Sarah fein im à la carte Restaurant speisen oder doch lieber schon auf einer der Almhütten fein Mittag essen?

Oder vielleicht will ich mich ja selber verköstigen, weil mir das am besten schmeckt?

Egal, welche Vorlieben die Gäste haben - die Tiroler Buam & Madln decken mit dem Angebot alle Wünsche ab.

Zur Sicherheit gibt es hier den Test für Genussurlauber.

Welcher Genussurlauber seid Ihr?

So geht Halbpension.

Wer bei den Tiroler Buam Halbpension bucht, kann sich freuen.

Zum Start in den Tag werden die Gäste mit einem regionalen Gourmetfrühstück vom Buffet verwöhnt.

Abends wird ein 4-gängiges Slow Food Menü, dass jedes Fleisch- & Fischesserherz höher schlagen lässt, serviert.
Zusätzlich gibt es jeden Abend Käse vom Brett.

Für die Nicht-Fleischtiger wird jeden Abend auch ein 4-gängiges Kraut & Rüben Menü angeboten.
Dieses ist immer vegan & glutenfrei.

Falls die Auswahl aus zwei Menüs noch nicht reicht, gibt es auch noch unsere Halbpension Plus - ein Auszug aus unserer Karte vom Südtiroler Fein.Speisen, wo man sich auch noch Alternativen wählen kann.

 

Die Zusammenarbeit mit regionalen Produzenten hat bei uns Priorität.

Nicht nur, weil der Robert ein wunderbarer engagierter Koch ist und nur mit besten Produkten auch die besten Gerichte für die Gäste zaubert, sondern auch weil der Familie Mair die Natur und der Erhalt der dazugehörigen Kulturlandschaft am Herzen liegt.

So genießen die Gäste der Tiroler Buam schon beim Frühstück Freiland Bioeier, Bauernbutter & Käse aus Thumersbach, Schafmilchjoghurt aus Salzburg, Räucherforelle aus Leogang, Wurstspezialitäten vom Metzgermeister aus Zell am See uvm.